Signia Roadshow: „The Power of Conversation“

15 Städte in einem Monat: Noch bis zum 7. Dezember tourt Signia durch Deutschland und stellt unter dem Motto „Power of Conversation“ seine neue Plattform Integrated Xperience und das auf der EUHA gelaunchte Silk Charge&Go IX in den Mittelpunkt. Auf der Roadshow in Bremen schaute auch Audio Infos vorbei.

Jana Herrmann, Veröffentlicht am 29 November 2023

Signia Roadshow: „The Power of Conversation“

Zwei 85-Zoll-Monitore mit einem Gesamtgewicht von unglaublichen 500 Kilogramm, eine vier mal vier Meter große Gerüstkonstruktion, sieben Leuchtrahmen, ein Hörkopf mit dem Namen Adam, eine Leuchttheke sowie dutzende Meter von Kabeln waren nur einige der Teile, mit denen Signia von Anfang November bis Anfang Dezember durch die Bundesrepublik reist. Mit den aufwendigen Utensilien zeigt der Hersteller auf spektakuläre Weise, was Integrated Xperience so alles kann – und wie sich auch die Endkundschaft für diese neue Plattform begeistern lässt.

Analyse, Ausrichtung und Adaption

„Wir wollen alle Aspekte von Konversation verstehen“, erklärte Signias audiologische Trainerin Janina Gregori das Ziel der weltweit ersten Plattform mit Multi-Beamformer, 2-Wege-Signalverarbeitung und dynamischer Konversationsanhebung. Dank der neuen Technologie sind IX Hörgeräte erstmals in der Lage, die Sprache mehrerer Gesprächspartner gleichzeitig zu identifizieren und hervorzuheben – auch während diese sich bewegen. Das Erfolgsgeheimnis der neuen Plattform liege in einem dreistufigen Prozess zur Gesprächsverbesserung in Echtzeit und ist darauf ausgelegt, die räumliche Gesprächssituation zu analysieren (Analyse), die akustische Situation für Hörgeräteträger*innen zu verbessern (Ausrichtung) und sich ständig an Änderungen anzupassen (Adaption), erläuterte wiederum Trainer Björn Bretschneider. Vorgestellt hatte Signia die Weltneuheit erstmals Anfang September in Form einer digitalen Keynote, aber auch vor rund 700 Zuschauern bei einer durchaus spektakulären Live-Demo auf der diesjährigen EUHA.

„Ein Wunder der Ingenieurskunst“

Die zweite Hauptrolle auf Signias Roadshow spielt ein Hörsystem, das der Hersteller aus Erlangen sogar direkt auf der EUHA launchte: das winzige Silk Charge&Go IX mit einem extrem starken Akku, der mit einer einzigen Ladung durch den gesamten Tag kommt. Als „ein Wunder der Ingenieurskunst“ und „unser vielleicht schönstes Produkt“ stellte Janina Gregori diese Produktneuheit vor. Es habe zudem einen enormen Mehrwert für Menschen, die Probleme mit dem Telefonieren haben, so Gregori, weil sich „der Klang gefühlt in der Mitte des Kopfes befinde“. Wie eine unsichtbare Ladeoption mit Silk Charge&Go IX genutzt wird, erfuhren die Teilnehmenden in einem der insgesamt fünf Workshops während des zweiten Teils der Roadshow.

Vertiefende Workshops

Feinanpassung mit dem Signia Assistant als Skalierungstool und Informationen zur neuen Inegrated Xperience Plattform, teilweise viel Praxisbezug und Interaktivität, das waren die weiteren Themen der anderen Workshops. Aber auch Signias Roadshow-Partner audiosus stellte seinen digital geführten Beratungsansatz und die myAkustiker App mit digitalem Serviceheft vor.

Weitere Details und Termine zur Roadshow finden Sie hier.

In der gleichen Rubrik